Rückblick Braunschweiger Brandschutz-Tage 2017

Die Braunschweiger Brandschutz-Tage feiern ihr 30jähriges Bestehen. Seit 1987 findet in Braunschweig ein fachlicher Austausch rund um den Brandschutz statt. Bei der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung wurden fast 800 Teilnehmer und 60 Fachaussteller vom Tagungsleiter Prof. Zehfuß, Leiter des Fachgebietes Brandschutz des Instituts für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (iBMB) der Technischen Universität Braunschweig, begrüßt. Die Präsidentin der TU Braunschweig Prof. Kaysser-Pyzalla beglückwünschte in ihrem Geleitwort Prof. Zehfuß und seinem Vorgänger Prof. Hosser sowie allen Beteiligten für die erfolgreiche Durchführung der Fachtagung seit drei Dekaden. Ein fachlicher Austausch zu aktuellen Themen stellt das wesentliche Ziel der Fachtagung dar. Dieser wurde in der lebendig geführten Diskussion im Nachgang der Vorträge sowie in routinierter Art bei aufgelockerter Atmosphäre während des traditionellen Abendempfanges getätigt. Eine Bereitstellung umfangreicher Informationen für Tagungsteilnehmer und Fachausteller erfolgte wie gewohnt auf dem Informationsportal http://www.brandschutztage.info. Weiterlesen

Symposium 2017 – Programm

Das diesjährige Programm für das Symposium Heißbemessung- 2017 steht Ihnen ab sofort online zur Verfügung.

Zu Beginn der Veranstaltung werden in einer gemeinsamen Sitzung erste interessante Beiträge Rund um das Thema Heißbemessung vorgetragen. Anschließend können Sie zwischen zwei Sessions wählen, die sich inhaltlich mit experimentellen und numerischen Untersuchungen (Session A) sowie der praktischen Anwendung der Heißbemessung (Session B) befassen. Zum Ende des Symposiums werden in einer letzten gemeinsamen Sitzung drei weitere Beiträge folgen. Im Anschluss ist Zeit für eine gemeinsame Diskussion und einen fachlichen Austausch.

Download: Programm Symposium 2017

Symposium 2017 – Program

The program of the symposium Heißbemessung – Structural Fire Engineering 2017 is available now.

The first common session deals with interesting topics of different aspects of structural fire engineering. After that, you can choose between two sessions, dealing with the topics of experimental and numerical investigations (Session A) and the application of structural fire engineering methods (Session B). The last common session containing three presentations. In the following, there is time for a final discussion and exchange of experience.

Download: Program Symposium 2017 engl